Durchsuche diesen Blog

Sonntag, 15. August 2021

Bannerman - Island: Vorbeifahrende Züge auf der Hudsonline

Bei einem Besuch des alten Bannerman Castles auf Bannerman Island habe ich einen kleinen Eisenbahn-Beifang gemacht. (aka. Quotenzug). 

Auf der unweit verlaufende Hudson Line kamen während meiner Inselerkundung ein paar Züge vorbei und ich habe sie, so gut ich das auf die Schnelle hinbekommen habe, für Euch auf NAND-Speicher gebannt.




Metro North auf dem Weg nach Poughkeepsie

Amtrak auf dem Weg zur Penn-Station

Metro North auf dem Weg zu Grand Central

Freitag, 19. März 2021

Oculus Station House - der teuerste Bahnhof der Welt - 360˚ Ansicht - Insta360 OneX2



Auf dem Gelände des World Trade Center in New York City steht seit ein paar Jahren auch ein sehr herausstechendes Gebäude - das so genannten Oculus-Haus. Man ist sich beim betrachten nicht sicher ob es ein Bahnhof mit Mall oder eine Mall mit Bahnhof ist. 

Offiziell ist es ein "Transportation Hub" - also ein Knotenpunkt des öffentlichen Nahverkehrs. Der Path-Train, kommend aus New Jersey hat hier eine Endstation und vielen U-Bahnen legen am Oculus an: Die roten Linien 1, 2, 3, die blauen Linien A, C, E und die gelben Linien N, R, W. Zudem kann man durch eine Tunnelverbindung schnell zum U-Bahnhof Fulton Street gelangen, an dem die grünen Linien 4 und 5 halten.

Heute war ich mit meiner 360 Grad Kamera in der teuersten Bahnhofshalle der Welt und bin eine runde an den Geschäften vorbei spaziert - zum Schluss gehe ich auf der untersten Ebene einmal quest von Ost nach West - eine gute Gelegenheit das Video kurz zu pausieren und sich per Mausbewegung einmal in Ruhe umzusehen.

Hier das Video: https://youtu.be/YkgmivgPb1Q  - am besten per Mobiltelefon oder per VR-Brille geniessen.

Damit ihr nichts verpasst: 

Samstag, 23. Januar 2021

Kurzer Gang durch das Grand Central Terminal - 360˚ Ansicht - Insta360 OneX2




Ein recht kurzer Videobeitrag, aber nicht weniger interessant. Kommt mit mir durch den westlichen Eingang auf der Südseite des Grand Central Terminal und lauft durch die Haupthalle zum Gleis 27. 

Ihr könnte das Video jederzeit anhalten und euch in alle Richtungen umschauen. Entweder per Mausgesten oder falls ihr an einem Mobiltelefon schaut, durch hin- und herbewegen des Telefons. 

Ihr sollten unbedingt in der Haupthalle kurz auf Pause drücken und Euch die wunderschöne Decke in Ruhe ansehen... 

Viel Spass!


Damit ihr nichts verpasst: 

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Wanderung vom Bahnhof Poughkeepsie zum und über den "Walkway over the Hudson"

Heute gibt es eine tolle Tour zu einer inzwischen schon 10 Jahre alten Attraktion am Ende der Hudson Line, in Poughkeepsie: Ein Spaziergang in 60 Metern Höhe über den Hudson River.

Knappe 2 Stunden Zugfahrt vom Grand Central Terminal in New York City entfernt, verlässt man den alten Bahnhof der New York Central Railroad um dann per etwa 30-minütigem Spaziergang am Flüsschen "Fall Kill" lang bergan zum östlichen Brückenkopf des Walkways zu gelangen. Nach einer kurzen Pipipause geht es dann von hier auf den 2km langen Spaziergang über die alte Eisenbahnbrücke auf die Westseite des Hudson River. Wenn man im Sommer hier ist muss man genug zu trinken mitnehmen - man ist auf der Brücke der Sonne gnadenlos ausgesetzt, kein Schatten bis zum Westkopf! Aber heute lassen wir uns eine leichte Brise um die Nase und das Mikrofon (verzeiht mir die stellenweise miese Tonqualität) wehen und geniessen den atemberaubenden Ausblick auf den mächtigen Hudson River.


Damit ihr nichts verpasst: 

Donnerstag, 8. Oktober 2020

Wanderung auf Mt Beacon - Lost Place "Mt Beacon Incline Railway" - Fire Tower

Heute habe ich mich zusammen mit Erik auf den Weg nach Beacon gemacht - angenehmes Herbstwetter hat uns auf den Mount Beacon getrieben. Ein beliebtes Ausflugsziel für gestresste Manhattanites. Früher gab es auf dem Berg sogar ein Casino in dem man, bei herrlicher Aussicht auf den Hudson, sein Geld verspielen konnte. 

Neben dem Etablissement an der Gipfelkante war zudem eine Standseilbahn in Betrieb: Von 1902 bis 1978 konnte man sich bequem auf den Berg chauffieren lassen - seither muss man zu Fuss ran. 

Nachdem wir die Reste der Bahn und des Casinos gesehen haben, sind wir noch ein bisschen weiter gewandert um einen alten Feuer-Wachturm zu besteigen und einen atemberaubenden Blick über den Hudson Highland State Park zu ergattern 

Kommt mit! 



Damit ihr nichts verpasst: 

Hier noch ein paar Links zum Thema: 

Donnerstag, 1. Oktober 2020

New York City - Neuerung am Grand Central Terminal - One Vanderbilt

Wo ich mich im September 2016 noch über die freie Sicht auf das Grand Central Terminal gefreut habe, steht inzwischen schon der neue Vorzeigewolkenkratzer One Vanderbilt:




Und nicht nur ausserhalb des Bahnhofs hat ich was getan, auch drinnen hat sich einiges verändert. In der Verlängerung von Gleis 34 - der so genannten "Shuttle Passage", also wenn man vom Bahnsteig geradewegs in den Bahnhof läuft, ist auf der linken Seite eine Bäckereifiliale, rechts ist das Büro des Bahnhofs-Vorstehers, der (derzeit gesperrte) Abgang in das Untergeschoss und der MTA-Musuemsladen, in dem u.a. jedes Jahr die Weihnachtsmodelleisenbahn steht.

Soweit, die Lage bis zum heutigen Tag. Wenn man bis vor ein paar Monaten auf der rechten Seite weitergegangen ist kam als nächstes ein kleiner Geschenkeladen, dann ein Optiker und zuletzt eine Rite-Aid Drogerie. Bevor der Optikerlade (ich glaube) 2015 seinen Betrieb aufgenommen hat, gab es an gleicher Stelle eine Posman - Buchhandlung die zugunsten des Brillenladens verschwunden ist. Das habe ich übrigens nie verstanden - ein Bahnhof und ein Buchladen passen viel besser zusammen, als ein Bahnhof und ein Brillenladen.

Anyway - der Brillen- und der kleine Geschenkeladen sind seit mehreren Monate auch Geschichte - die beiden Ladenlokale wurden dem "Erdboden"gleich gemacht um Platz zu schaffen für einen direkten Ausgang zum neuen Wolkenkratzer One Vanderbilt:


Ganz rechts am Bildrand, etwa in der Mitte, sieht man den Ausgang vom Bahnsteig der Gleise 34/35, die Baustellenverkleidung die mit "Dining Concurse" beschriftet ist, umgibt derzeit die Rolltreppen nach unten und das New York Transik Museum. 

Weiter nach links schwenkend sieht man nun den (noch versperrten) Ausgang zu Vanderbilt One. Genau hier war der Geschenkeladen und links der Brillenladen.

Nochmal etwas näher an den neuen Ausgang ran. Vor einem Jahr, würde ich jetzt im Eingang des Geschenkeladen stehen.

Hier der Blick aus der Haupthalle "Main Concourse" auf den neuen Ausgang.


Eine weitere Verbindung zum neuen Hochhaus wird übrigens noch auf der ersten Etage gebaut - genau über dem Erdgeschossausgang, wird eine Brücke ins neue Hochhaus errichtet, die auch direkten Zugang von da in den Bahnhof ermöglicht. 

Die Bauarbeiten kann man von aus der Haupthalle blickend sehen. Die Brücke draussen ist aber noch nicht da.

Blick von Innen auf die westliche Seite - das Gerüst zeigt, wo die Brücke vom One Vanderbilt einmal den Bahnhof mit dem Büroturm verbinden wird.


Abschliessend noch ein Plan um sich besser vorstellen zu können, wo die Bilder gemacht wurden. Ich habe die Bereiche über die ich in diesem Beitrag spreche, gelb eingezeichnet.





 



Beliebte Posts