Durchsuche diesen Blog

Samstag, 14. Mai 2022

Öffentlicher Verkehr von Manhattan nach Roosevelt Island im Laufe der Zeit. Fähre - Trolley - Tram🗽


Heute schauen wir uns mal den Personen-Nahverkehr auf Roosevelt Island an. Neben den klassischen Transportmitteln wartet hier, mitten in Manhattan etwas ganz besonderes: Eine Seilbahn. 1976 als Provisorium aufgebaut, haben die Besucher der Stadt sie zu einer Touristenattraktion gemacht, und nun ist sie nicht mehr wegzudenken.





Fangen wir mal vorne an: 1909. Eine Straßenbahn über die Queensboro Bridge wird eröffnet um Queens mit Manhattan zu verbinden. Noch fährt der Trolley, wie die New Yorker ihre Straßenbahn nennen, in 40 Metern Höhe über die Insel, die damals noch Blackwell Island hies, hinweg


1918 wird dann ein Aufzug gebaut um Personen, Autos - ja sogar schwere Fahrzeuge wie ein Feuerwehrtruck - von der Brücke auf die Insel zu bringen. Für die Fußgänger gab es eine Trolley-Haltestelle ungefähr in der Mitte der Brücke von der man direkt in den Aufzug steigen konnte.


1921 wurde die Insel dann in von Blackwell in Wellfare Island umbenannt. Das heutige Roosevelt Island hatte in der Vergangenheit viele Namen. Zunächst von den Ureinwohnern als Minnehanonck bezeichnet, haben die Niederlaender sie Varkens Eylandt (Schweine Insel) genannt bevor sie zur Kolonialzeit als Blackwell's Island in den Landkarten aufgenommen wurde.


1955 wurde eine Hebebrücke von Queens aus auf den damals noch Welfare Island genannten Teil von Manhattan, gebaut. Mit der Eröffnung der Welfare Bridge wurde der Aufzug von der Queensboro Bridge zur Insel geschlossen.


Das kleine Gebäude das man jetzt hinter der Seilbahnkabine verschwinden sieht, ist übrigens das Terminalgebäude der Trolley-Linie ueber die Bruecke, auf der Manhattan Seite die bis 1957 noch betrieben wurde und dann als allerletzte Straßenbahn in New York City, ja sogar New York State, stillgelegt wurde.


1970 wurde dann schliesslich das schon 15 Jahre nicht mehr benutzte Aufzug-Gebäude abgerissen. Ich blende hier mal ein altes Bild des ehemaligen Aufzug-Hauses ein. Auf der Inselseite stand das Gebäude ungefähr da, wo jetzt der erste Mast der Seilbahn steht. Also in etwa hier.


1973 wurde dann Welfare Island in das heutige Roosevelt Island umbenannt. Und man wollte Manhattan direkt an die Insel anbinden - ein U-Bahn war geplant, aber noch lange nicht da. Als Provisorium baute man also eine Seilbahn die 


1976 ihren Dienst aufnahm. Zunächst eine sogenannte Pendelbahn mit zwei voneinander abhängigen Kabine, es konnten also immer nur beide Kabinen gleichzeitig betrieben werden.


1989 eröffnete dann endlich die U-Bahn von Manhattan nach Queens, die auch unter Roosevelt Island eine Station hat. Das Provisorium “Seilbahn” blieb aufgrund ihrer Beliebtheit aber in Betrieb.


Die Seilbahn war und ist nicht, wie das U-Bahn Netz, von der Metropolitan Transport Authority betrieben sondern von privater Hand, die offiziellen Fahrkarten der MTA können aber benutzt werden. Bis 2003 waren das für die U-Bahn kleine Münzen, sogenannte Tokens, die man bis 2004 noch für die Seilbahn benutzen musste. Ab 2004 dann hat die Tram auch MetroCards, wie wir sie heute kennen, akzeptiert.


Sonntag, 16. Januar 2022

Mine Dock Park

Unweit der Bear Mountain Bridge ist ein kleiner Park, direkt am rechten Flussufer des Hudson. Der Park wird eingerahmt vom Fluss und der Bahnlinie. Heute war ich hier mit meinem neue Teleobjektiv und habe ein wenig damit rumgespielt. 

Einmal habe ich einen Zug der Metro North auf der anderen Flussseite ins Visier genommen... Lok 201 zieht einen Hudson Line Express in Richtung Poughkeepsie.



Neben den Personenzügen auf der anderen Flussseite, gab es auf meiner Seite auch einen Güterzug der aus New Jersey gen Norden fuhr und den ich durch einen kleinen Tunnel hindurch aufgenommen habe und schliesslich, als er in einem Felsdurchbruch verschwindet.




Hier noch die Lage des Parks:






Dienstag, 14. Dezember 2021

Weihnachts-Bloggertreffen im Bryant-Park in New York City

Endlich durfte ich nochmal ein Gesicht hinter den Kommentaren aus diesem Blog und auch bei mir drüben auf YouTube kennen lernen.

Der Autor des Blogs "New York Info Blog" https://www.ny-infoblog.de, Dirk, ist mit seiner Frau Nadine in ihrer Lieblingsstadt New York City auf Weihnachts-Urlaub und wir haben gestern Zeit gefunden uns zu treffen. Dirk und ich, wir lesen uns in unseren Blogs schon seit über 10 Jahren und ich freue mich wirklich riesig, dass wir uns endlich einmal zu Gesicht bekommen haben!

Dirks Blog ist ein echter Schatz wenn es um New York City Reisen geht. Er gibt so viele tolle und nützliche Informationen preis - sein Blog ist Pflichtlektüre für jeden New York City Aufenthalt. 

Dirk berichtet grösstenteils aus eigener Erfahrung über den Moloch an der US-Ostküste. Man kann schon nicht mehr an nur einer Hand abzählen, wie oft er schon in der Stadt war. Was mir besonders auffällt wenn ich durch den Blog stöbere ist, dass hier keine kommerziellen Absichten dahinterstecken. Es gibt keine  Werbebanner die mir eine Telefonkarten oder anderes Zeugs andrehen wollen. Die beiden betreiben den Blog aus Liebe an der Sache - das finde ich sehr angenehm! 

Aber wie dem auch sei, auch wir kleinen Liebhaber-Social-Medialisten freuen uns über Zuspruch, Feedback und viele Besucher. Also schaut doch mal bei https://www.ny-infoblog.de rein und hinterlasst einen netten Gruß!

Heute haben wir uns auf dem Wintermarkt im Bryant Park getroffen und als wir lecker durchgefroren waren, sind wir in eine Bar umgezogen und haben uns die Zeit bei Burger und Bier vertrieben. Ein wunderbarer Advent-Abend, den ich nicht hätte besser verbringen können. Die beiden haben soviel zu erzählen, denn sie waren nicht nur in New York in den letzten 40 Jahren, sie haben fast die ganze Welt schon bereist - beneidenswert!

Icke, Nadine und Dirk im Stout am Grand Central


Besucht die beiden doch auch bei...


Samstag, 4. Dezember 2021

Moynihan Train Hall in der Pennsylvania Station

Video bei YouTube

Im Januar 2021 wurde nach 10-jähriger Bauzeit die neue Moynihan Train Hall der "Penn Station" eröffnet. 

Heute, elf Monate später, hatte ich die Gelegenheit mich einmal ein wenig für Euch umzusehen, ein 360-Grad Walk durch diesen neuen, schicken Teil des Bahnhofs wird in ein paar Tagen ebenfalls auf meinem YouTube-Kanal erscheinen. 

Wikipedia schreibt dazu: "Gegenüber der bisherigen Pennsylvania Station auf der anderen Seite der 8th Avenue wurde im Jahr 2021 die neue Moynihan Train Hall eröffnet.[11] Sie nutzt einen Teil des ehemaligen Hauptpostgebäudes James Farley Post Office und wurde nach dem US-Senator Daniel Patrick Moynihan (1927–2003) benannt, der in 1990ern die Idee zur Nutzung des Postgebäudes als Empfangshalle hatte."



Freitag, 27. August 2021

Westeifelbahn Sommer 2021

Das Schicksal der letzten Bahnstrecke in der Westeifel ist besiegelt. Es ist nur noch ein Frage der Zeit, bis hier geradelt wird - man konnte keine Mehrheit für den Erhalt der Strecke finden und das obwohl die Bahn an mehreren grossen Industriebetrieben vorbei führt: Stihl, Streif und Tesla.

Beim einem Sommerurlaub 2021 in der Eifel habe ich "im Vorbeifahren" ein paar Fotos von der Strecke gemacht...

Bahnübergang hinter dem ehemaligen Bahnhof "Büdesheim" in Richtung Prüm
Bahnübergang hinter dem ehemaligen Bahnhof "Büdesheim" in Richtung Prüm

Bahnübergang hinter dem ehemaligen Haltepunkt "Schwirzheim" in Richtung Prüm
Bahnübergang hinter dem ehemaligen Haltepunkt "Schwirzheim" in Richtung Prüm

Weiter in Richtung Prüm vom Bahnübergang hinter dem ehemaligen Haltepunkt "Schwirzheim"
Weiter in Richtung Prüm vom Bahnübergang hinter dem ehemaligen Haltepunkt "Schwirzheim" 

Telegrafenmast im Grün in der Nähe des Bahnübergangs bei Schwirzheim
Telegrafenmast im Grün in der Nähe des Bahnübergangs bei Schwirzheim

Birke in der Gleismitte in der Einfahrt zum Bahnhof Gondelsheim aus Richtung Gerolstein
Birke in der Gleismitte in der Einfahrt zum Bahnhof Gondelsheim aus Richtung Gerolstein

Telegrafenmast im Bahnhof Gondelsheim
Telegrafenmast im Bahnhof Gondelsheim

Schiene des Gleises aus Gerolstein, Bahnübergang vor dem Bahnhof Gondelsheim
Schiene des Gleises aus Gerolstein, Bahnübergang vor dem Bahnhof Gondelsheim


Sonntag, 15. August 2021

Bannerman - Island: Vorbeifahrende Züge auf der Hudsonline

Bei einem Besuch des alten Bannerman Castles auf Bannerman Island habe ich einen kleinen Eisenbahn-Beifang gemacht. (aka. Quotenzug). 

Auf der unweit verlaufende Hudson Line kamen während meiner Inselerkundung ein paar Züge vorbei und ich habe sie, so gut ich das auf die Schnelle hinbekommen habe, für Euch auf NAND-Speicher gebannt.




Metro North auf dem Weg nach Poughkeepsie

Amtrak auf dem Weg zur Penn-Station

Metro North auf dem Weg zu Grand Central

Beliebte Posts