Durchsuche diesen Blog

Sonntag, 29. September 2019

Tagesausflug zum "Great Jack O'lantern Blaze"

Mehr als 7000 beleuchtete Kürbisse sind auf einem Grundstück des Landsitzes der Familie "van Cortlandt" in Croton on Hudson aufgebaut.




Eine einmalige Ausstellung zu der es sich lohnt, die aufregende Stadt New York City für einen Nachmittag/Abend sich selbst zu überlassen.

Der "Great Jack O'Lantern Blaze" findet seit 15 Jahren statt und erfreut Gross und Klein in den Monaten September bis November und mit der Bahn erreicht man Croton in etwa 45 Minuten und das Van Cortlandt Anwesen (das Festivalgelände) ist in zehn Minuten bequem zu Fuss zu erreichen.

Ich empfehlen Euch, die Karten vorher online zu kaufen. Es gibt zwar eine Abendkasse, aber wenn eine Veranstaltung ausverkauft ist, kommt man nicht mehr rein - auch wenn die Leute im Schnitt nur etwa eine Stunde über das Gelände spazieren. Die Veranstalter sorgen mit dieser Limitierung dafür, dass nie zu viele Gäste auf dem Areal sind, sodass man in Ruhe all die wundervollen Kürbis-Arrangements geniessen kann.

Tickets kauft man hier:
https://tickets.hudsonvalley.org/events?k=blaze&view=calendar&startDate=2019-09-20

Das Bierchen danach hat hier gut geschmeckt:
https://www.thegreengrowler.com/

Und Metro North (Tab MNR) bringt einen bequem und sicher hin (und weg):
https://new.mta.info/schedules

Wichtig: Ich bin weder den Veranstaltern des Blaze, noch der Bar "Green Growlers" oder der Metro North angehörig und berichte hier nur als Video-Tagebuch (VLOG) wie ich meine Zeit im Hudson Valley gerne verbringe.

Dienstag, 17. September 2019

Abschlepper durch Cortlandt

Heute früh ist ein ungewöhnliches Gespann durch Cortlandt gedieselt. Eine kompletter und leerer Expresszug wurde nordwärts durch den Bahnhof geschleppt. Anders herum hätte ich mir einen Reim drauf machen können, also von Poughkeepsie kommend in Richtung Croton. Denn in Croton ist ein Betriebswerk/Werkstatt und ein liegen gebliebener Zug würde dahin geschleppt werden.

Warum aber nach Norden - ich weiss es nicht.

 

Freitag, 23. August 2019

Eifelquerbahn fuer den Klimaschutz

Radwege auf dem platten Land sind nett. Radwege auf dem platten Land helfen aber niemandem auf dem Weg zur Arbeit oder zur Schule. Radwege auf dem platten Land sind kein geeignetes Mittel um die Infrastruktur zu verbessern.



Macht die Staedte attraktiver und vor allem sicherer fuer Radfahrer - da leistet das Velo einen wichtigen Beitrag. Breite Fahrradstrassen, bewachte Fahradparkhaeuser und meinetwegen auch E-Bike Ladestationen.

Nehmt dem platten Land nicht seine letzten klimafreundlichen Verkehrsadern weg. Ein Radweg auf der Eifelquerbahn (als auch der Westeifelbahn) helfen nur ein paar wenigen - das Gros der Landbevoelkerung hat da leider nichts davon.

Die Westeifelbahn scheint ja totgeweiht, aber fuer die Eifelquerbahn ist es noch nicht zu spaet:
Das Umweltministerium des Landes Rheinland-Pfalz hat einen „Online-Dialog zur Fortschreibung des Klimaschutzkonzepts Rheinland-Pfalz“ gestartet. Auf der Plattform www.machmit-klimaschutzkonzept-rlp.de können alle Bürgerinnen und Bürger Maßnahmen einreichen und bewerten, die im Rahmen des Klimaschutzkonzepts zur Erreichung der Klimaschutzziele beitragen könnten.

Bitte stimmt hier ab, damit sich das Land Rheinland Pfalz nochmal das Gutachten zur Brust nimmt und die Bahntrasse in Zukunft wieder fuer das genutzt wird, fuer das sie einst angelegt wurde. 

Weitere Informationen Rund um die Ost-West-Magistrale in der Eifel gibt es hinter diesem Link: http://www.eifelquerbahn.com/

Mittwoch, 14. August 2019

Hubertusviadukt Hunsrückbahn

Leider war ich nicht selber vor Ort, da ich mich ja auf der anderen Seite der Welt rumtreibe, aber einer meiner Lieblingswander-Vlogger aus der alten Heimat hat das Hubertusviadukt der Hunsrückbahn erwandert und neben ein paar schicken Fotos, auch Drohnenaufnahmen aus bisher nicht so oft gesehener Perspektive gemacht.




Schaut Euch das kleine Wandervideo mal an, es lohnt sich. Und auch wenn "Franks Vlogs" kein Eisenbahner-Vlog ist, fuer Eifel-Mosel-Rhein-Liebhaber ist sein Kanal eine echte Goldgrube!
Ihm ein Abo da lassen, kostet nix :)




Donnerstag, 25. Juli 2019

Lehigh Gorge Railroad

Ich bin heute eine Runde mit dem Freizeit-Zug "Lehigh Gorge Railway" gefahren wobei Lehigh der Fluss ist an dem es lang geht. Die Fahrt started im Bahnhof von Jim Thorpe, Pennsylvania. Die Strecke "Lehigh Line" wird planmaessig nur noch von Frachtzuegen und der Museumsbahn befahren.

Um Jim Thorpe herum gibt es eine interesannte Streckenkonfiguration...

https://www.openrailwaymap.org/?lang=null&lat=40.869505174580475&lon=-75.7410979270935&zoom=15&style=standard


... von Süd-Osten dem Fluss folgend kommt die Strecke auf der rechten Flussseite (der Fluss fliesst nach Süden) und teilt ich an Packerton Junction um von da auf beiden Seiten des Flusses zu verlaufen. die hier den Fluss kreuzenden dann linksseitige Strecke umgeht den Bahnhof Jim Thorpe und das Depot und führt weiter flussaufwärts in Richtung Norden (Toronto/Buffalo).

Der rechtsseitige Streckenteil führt am Bahnhof Jon Thorpe und dem Depot vorbei in den westwärts verlaufenden Nesquehoning Branch. An der Verzweigung "Nesquehoning Junction" gibt es allerdings eine Möglichkeit nachdem Bahnhof und Depot passiert sind, wieder auf die Lehigh-Line, die ja auf der linken Flussseite verläuft, zurück zu schwenken.

Neu erstellt wird im Moment eine Brücke, die Züge die aus dem Westen, über den Nesquehoning Branch kommen, die Möglichkeit gibt auf die nordwärts führende Lehigh-Line einzufahren ohne in Jim Thorpe Kopf zu machen.

In rot eingezeichnet, wo die neue Brücke gebaut wird

Hier ein paar Schnappschüsse von der Zugfahrt:









Es gibt auch ein kleines Video zu der Fahrt die ich gemacht habe:



Nachfolgend einige interessante Stellen aus dem Video mit Sprung zur jeweigen Stelle durch Klick auf den Zeitstempel und einem Link zu OpenRailway Map damit man sieht, wo die Stelle denn ist.


  • 0:28, 3-gleisiger Bahnübergang zum Besucherparkplatz in Jon Thorpe, Open Railway Map 
  • 4:46, die Drehscheibe in Jon Thorpe ist dem Schaffner nach heute noch in Benutzung - vermutlich von der Museumsbahn, Open Railway Map 
  • 5:26, altes aufgegebenes Stellwerk "Nesquehoning Junction", Open Railway Map 
  • 5:53, die erste neu gebaute Brücke über den Lehigh River seit mehr als 100 Jahren. Eine Verbindungskurve um den "Nesquehoning Branch" westwärts mit der nordwärts verlaufenden "Lehigh Line" zu verbinden, Open Railway Map 
  • 6:48, der Bahnhofszweig "Jim Thorpe" der Lehigh Line geht hier wieder in die Hauptlinie ueber, die auf der anderen Flussseite verläuft, Open Railway Map 
  • 7:11, hier sieht man das Westportal des "Turn Hole Tunnel" der heute bewandert werden kann - die Bahn wurde verschwenkt, Open Railway Map 
  • 7:50, eine alte Wasserleitung die hier über das Tal gespannt ist, heute ist da Glasfaser verlegt (download your water), Open Railway Map 
  • 8:38, alte Überleitstelle von der heutigen Frachtlinie die parallel zur Ausflugslinie läuft. Ist aber nicht mehr befahrbar, die Weiche auf der Ausflugslinie fehlt, Open Railway Map 
  • 9:22 Lok ans andere Ende und zurück zum Startpunkt, Open Railway Map 

Sonntag, 21. Juli 2019

Tagestour / Daytrip nach Verplanck - Ein Dorf-Rummel / Carnival

Ich möchte in diesem Sommer mal so 2-3 Videos machen, die ein paar Ausflugsmöglichkeiten aufzeigen, um dem Wahnsinn von New York City zu entkommen. Ja, auch wenn viele genau deshalb ihre Zeit in der Stadt verbringen wollen: 24/7 pulsierendes Leben.

Aber es mag ja den einen oder anderen unter den NYC Besuchern geben, der auch mal einen Tag Pause vom Stadtstress braucht um wieder neue Party-Energie aufzuladen.

Ich zeige Euch heute einen Ausflug von New York zu einem der vielen kleinen Volksfeste, die in den Sommermonaten über auf dem Land stattfinden.

Als Beispiel für eine tolle kleine Dorfkirmes geht es mit der Hudson-Line rein ins Hudson Valley nach Verplanck zum Italian Feast, das jedes Jahr 5 Tage lang gefeiert wird.

Die Termine für 2020 stehen auch schon fest: 15.-19. Juli 2020 - mehr Infos: http://www.olmcv.org

Weitere Jahrmärkte in der Gegend um New York findet ihr hier: https://nycarnivals.com/

Lasst mich wissen ob Euch "mein Werk" gefällt. Viel Spass!


Damit ihr nichts verpasst: 


Metro North Fahrplan:
http://as0.mta.info/mnr/schedules/sched_form.cfm

Freitag, 28. Juni 2019

Tagestour / Daytrip nach Croton-Harmon - New Croton Dam

Ich möchte in diesem Sommer mal so 2-3 Videos machen die ein paar Ausflugsmöglichkeiten aufzeigen, um dem Wahnsinn von New York City zu entkommen. Auch wenn viele genau deshalb ihre Zeit in der Stadt verbringen wollen: 24/7 pulsierendes Leben. Aber es mag ja den einen oder anderen unter den NYC Besuchern geben, der auch mal einen Tag Pause vom Stadtstress braucht um  wieder neue Party-Energie aufzuladen.

Ich zeige Euch heute einen Ausflug von New York zum Croton Reservoir - eine Talsperre, die zur Wasserversorging von New York gehoert. Knapp eine Stunde Bahnfahrt and der Küste des Hudson River entlang (ihr müsst in Fahrtrichtung links sitzen, um den Fluss zu sehen!) bis nach Croton-Harmon. Vo,m Bahnhof aus machen wir uns auf eine kurze, etwa 5km lange Wanderung am Croton River entlang bis zum Staudamm.

Bevor ich Euch dann wieder zurück nach New York City schicke, beschliessen wir den Ausflug in einem Japanischen Restaurant in dem ihr entweder um einen Hibachi Grill sitzend Euch den Bauch vollschlagt oder aber Euch frisch zubereitetes Sushi fuer die Rueckfahrt organisiert.


Lasst mich wissen ob Euch "mein Werk" gefällt. Viel Spass!




Damit ihr nichts verpasst: 


Metro North Fahrplan:
http://as0.mta.info/mnr/schedules/sched_form.cfm

Samstag, 25. Mai 2019

Tagestour / Daytrip nach Peekskill - Sunset Cruise

Ich möchte in diesem Sommer mal so 2-3 Videos machen die ein paar Ausflugsmöglichkeiten aufzeigen, um dem Wahnsinn von New York City zu entkommen. Auch wenn viele genau deshalb ihre Zeit in der Stadt verbringen wollen: 24/7 pulsierendes Leben. Aber es mag ja den einen oder anderen unter den NYC Besuchern geben, der auch mal einen Tag Pause vom Stadtstress braucht um  wieder neue Party-Energie aufzuladen.

Ich zeige Euch heute einen Ausflug von New York in die Hudson Highlands. Etwa eine Stunde Bahnfahrt and der Küste des Hudson River entlang (ihr müsst in Fahrtrichtung links sitzen, um den Fluss zu sehen!) bis nach Peekskill. Da steigen wir auf ein Boot um, das uns auf eine 90-minütige Kreuzfahrt auf den Hudson mitnimmt.

Wir beschliessen den Ausflug in einer kleinen Bar bei Bier und Pommes bevor ich Euch dann wieder zurück nach New York City schicke.

Lasst mich wissen ob Euch "mein Werk" gefällt. Viel Spass!



Damit ihr nichts verpasst: 


Metro North Fahrplan:
http://as0.mta.info/mnr/schedules/sched_form.cfm

Die Cruiseline:
https://www.trinitycruises.com/

Das Bier danach:
https://bunsnbourbon.com

Dienstag, 14. Mai 2019

Anfängerfehler

Ab und an kommt es vor, daß der Zug kommend aus Poughkeepsie mit Ziel New York auf der Hälfte der Stecke ausgetauscht wird. Weil irgendetwas kaputt ist... heute früh war der 709 ab Cortlandt etwa 6 Minuten zu spät - ein schwaches Indiz dafür, daß mit dem Zug etwas nicht stimmt. 

Als der Zug dann ankommt ist soweit alles normal. Man muss dazu sagen, der 709er ist meist gut gefüllt und es ist ein Glücksspiel in Cortlandt einen Sitzplatz zu bekommen. Heute allerdings bin ich in den Zug rein - das nicht einmal als erster - und ich konnte mich an vielen bereits an den Türen stehenden Mitpendlern vorbei in den Wagen drücken und tatsächlich einen Sitzplatz finden.

Lucky me. Oder? Nachdem ich mich per Contemporary Dance aus der Jacke gewunden habe, dämmerte es mir allerdings. An beiden Wagen-Enden stand jeweils eine Traube von Leuten vor der Tür und mehrere Sitze waren immer noch frei. Es muss bereits eine Ansage gegeben haben, daß der Zug in Croton getauscht wird. Und in dem Moment knackte auch die PA und die Schaffnerin kündigte genau das nochmal an. “...switching Equipment in Croton ... check the overhead racks ... apologize ... bla.”



Ich bin also nach fast 10 Jahren auf der Hudsonline einmal Unaufmerksam und tappe gleich in eine Pendelanfängerfalle.

Mittwoch, 8. Mai 2019

Blog-Leser in Sicht!

Unglaublich - es gibt sie noch, die Leser meines im Moment wenig Neues bietendem Online-Tagebuch! Und gleich zwei durfte ich heute in New York City zum Mittagspausenkaffee im Bryant Park treffen: Olaf und seine Frau Kristina aus Bochum sind auf Geburtstagsurlaub in der Stadt.

Dem aufmerksamen Leser wird sicher auffallen (oder auch nicht, wie auch), dass ich Olaf vor 6 Jahren schonmal hier begruessen durfte. Damals war er mit seiner Tochter in der Stadt, die niemals schlaeft unterwegs.

Ich finde es schoen, dass sich ein Wiedersehen ergeben hat, dafuer dass wir uns im Prinzip nicht kennen, stimmt die Chemie aber insofern, als dass man sich im 6-jahres Takt auf einen Kaffee in der Stadt trifft. Das ist oefter als manche Familien sich sehen ;o)

Olaf als ausgemachter New York City Fan wird sicher noch das eine oder andere Mal hier aufkreuzen und ich komme ja irgendwie nicht weg von hier - das heisst, dem dritten Treffen steht nichts im Weg.



Euch beiden noch einen schoenen Restaufenthalt, eine angenehme Heimreise und auf bald mal wieder!

Montag, 29. April 2019

Neue Anzeigen im Grand Central Terminal

Oh wow, schon Mai und noch nicht ein einziger Blogbeitrag. Das Leben und Pendeln in New York City ist für mich schon so normal geworden, dass ich es gar nicht mehr für nötig erachte, hier noch irgend etwas spannendes zu notieren. Es passiert aber auch wirklich nicht soviel...

Ok, eine kleine Änderung der Hardware am Grand Central Terminal ist mir heute aufgefallen. Und das möchte ich zum Anlass nehmen, meinen ersten Blogbeitrag 2019 zu schreiben:

Es werden im Moment neue Anzeigentafeln installiert. Die Leuchteschilder die in der grossen Wartehalle sind, haben wohl ihr Lebensalter erreicht, in dem sie sich zur Ruhe setzen können - man sieht bei einigen auch schon defekte Segmente und ich Wette, es gibt da einfach keine Ersatzteile mehr für.

Für eine Anzeige der New Haven Line und eine Infotafel hängen schon neue Displays:




Hier sieht man schön die kaputten Segmente am rechten Rand.
Auf der Westseite der Wartehalle sind noch alle Anzeigen der Harlem- und Hudsonline im alten Zustand. Mal sehn, wann das Projekt fertig ist!

Beliebte Posts