Durchsuche diesen Blog

Montag, 20. Januar 2014

Noerdliches Ende der AMTRAK

Ueber das lange Wochenende hat es uns nach Maine, genauer nach Brunswick, verschlagen.

Es gibt eine AMTRAK Linie noerdlich von Boston, die in einer Art Inselbetrieb befahren wird. Amtrak nennt den dort verkehrenden Zug "Downeaster". Hier pendeln Zuege zwischen Boston North Station und Portland. Ein Zugpaar pro Tag faehrt ueber Portland hinaus bis nach Brunswick, was den noerdlichsten Endpunkt einer Amtrak Linie entlang der unmittelbaren Ostkueste darstellt.

Der Weg des "Empire Builder" von Chicago nach Seattle ist zum Teil noch weiter noerdlich, aber eben nicht an der Ostkueste.

Leider ist es nicht ohne weiteres moeglich von New York aus direkt nach Portland zu gelangen, da das Gros der Amtrak Zuege an der South Station in Boston abgefertigt werden. Eine Verbindung zwischen den beiden Stationen gibt es nicht - ein Taxi muss her.



Ungluecklicherweise habe ich es nicht geschafft am Gleis zu sein, wenn die beiden einsamen Zuege nach Brunswick verkehren. So kann ich also nur mit ein paar zuglosen Fotos vom Bahnhof dienenÖ


Blick nach Sueden von einem Supermarktparkplatz noerdlich des Bahnhofs.
Im Hintergrund sieht man einen der Fernbusse, die in der Flaeche eine groessere Rolle im oeffentlichen Nahverkehr spielen.


Blick nach Osten von der gleichen Stelle. Hinter dem Bahnhof verzweigt die Strecke. Hier fahren nur noch Gueterzuege und im Sommer ein Sonderzug nach Rockland.

Blick in westliche Richtung. Hier geht es einmal taeglich mit der AMTRAK via Portland in Richtung Boston.

Den Bahnhof, mit seinem neuen Empfangsgebaeude, nochmal vom noerdlich gelegenen Parkplaty aus in der Totalen.

Vom Bahnuebergang aus nach Osten blickend.

Und der Vollstaendigkeit halber nochmal ein Blick aus suedlicher Richtung durch das Empfangsgebaeude durch auf dem Bahnsteig.


Von Portland nach Brunswick kommend, verzweigt die Strecke  hinter dem Bahnhof Brunswick in Richtung Osten nach Rockland und nach Norden in Richtung Augusta. Im Gueterverkehr (Holz, Gas) noch in Betrieb findet allerdings kein Personenverkehr ueber Brunswick hinaus mehr statt.

Es gibt in den Sommermonaten einen Ausflugszug, der Besucher bis nach Rockland bringt. Der Vertrag der ausfuerenden Eisenbahngesellschaft endet aber im Dezember dieses Jahres. Das Verkehrsaufkommen in dieser Saison entscheidet ob es eine Verlaengerung des Vertrages und somit noch Schienenverkehr zwischen Brunswick und Rockland geben wird.

http://bangordailynews.com/2013/06/18/news/midcoast/the-future-of-rockland-rail-line-comes-around-the-bend/

Sonntag, 19. Januar 2014

New York's U-Bahn in den 70ern und 80ern des letzen Jahrhunderts

Dagegen ist das Ubahnsystem heutzutage wirklich einladent, sauber und sicher auch sicher.

Montag, 13. Januar 2014

Kameras im Führerstand

Ein Artikel in der AM New York schreibt, dass Metro North als eine Konsequenz den Zugunglücks von Dezember 2013 Kameras in den Führerständen installieren soll. Die "National Railroad Regulatory Agency" haette das wohl gerne.

So will man zum einen den Lokführer kontrollieren und auch die Strecke um bei evtl. Zwischenfällen besser in der Lage sein alles nachzovollziehen.



Finde nur ich das merkwürdig? Warum investiert man nicht erstmal in Sicherheitstechnik um weiteren Katastrophen vorzubeugen? 


Sonntag, 5. Januar 2014

NYC Tours by Gary

Ich hatte heute das Vergnuegen an einer Stadtfuehrung entlang der aeltestens U-Bahnlinie New Yorks - der Linie 6 - teilzunehmen.

Gary, ein offiziell lizensierter Stadtfuehrer, bietet eine Tour "Underground Manhattan" an, in der er von der Suedspitze aus bis zum Timesquare entlang der U-Bahn einiges zeigt aber noch viel, viel mehr zu erzaehlen hat.

Es geht (leider) nicht hinter die Kulissen der U-Bahn oder in geheime Gaenge etc, aber es gibt auch in den fuer die Oeffentlichkeit zugaenglichen Teilen dieses Abschnitts genug spannendes zu entdecken auf das Gary hinweist.

Wer in New York ist und sich fuer eine wirklich authentische Fuehrung eines Einheimischen interessiert, der sollte sich mit Gary in Verbindung setzen.


Seinen Blog incl. einer Beschreibung der Tour findet ihr hier:

Blog: New York Tours by Gary
Tourbeschreibung: Underground Manhattan Tour

Ueber den Ausflug und das eine oder andere Detail auf das wir bei der Fuehrung aufmerksam gemacht wurden, werde ich noch einen oder zwei separate Artikel schreiben.

Beliebte Posts