Durchsuche diesen Blog

Freitag, 4. Januar 2008

In dubio contra Fahrgast?

Da sitzt man ans unbescholtener Fahrgast im Zug, zeigt brav sein Ticket vor und bekommt doch einen Strafzettel. Im Zweifel ist man also erstmal schuldig - und das nur, weil die moderne Technik mit diesen elektronischen Fahrkarten nicht funktioniert. Gut finde ich das nicht. Ich muss mich jetzt kümmern und losrennen um a) eine neue Fahrkarte zu kriegen die von den Gameboys der Kontrollmenschen gelesen werden kann und b) das Verkehrsunternehmen davon zu überzeugen, dass ich kein Schwarzfahrer bin. Sowas ist Scheisse.

Der Kontrollmann meinte auch noch, dass ich evtl. eine Bearbeitungsgebühr bezahlen müsse. Für was denn? Dafür, dass ich 140 Euro im Monat bezahle, darf ich doch wohl erwarten, dass man mir eine Fahrkarte gibt die funktioniert! Im Zweifel eben aus Papier, so wie früher - als eh noch alles besser war.

1 Kommentar:

Michael hat gesagt…

Jau, Bearbeitungsgebühr waren vor einiger Zeit bei mir 7€ :)

Beliebte Posts